13./14.11.2021 


Tischtennis 2. Bezirksliga West 

SV Muldenhammer I – SC Syrau 1919                                                         9:6


Am vergangenen Samstag konnte erstmals in dieser Saison der Sechser aus Muldenhammer in eigener Halle ein Punktspiel absolvieren.
Zu Gast war Tabellennachbar Syrau und dieser konnte gleich zwei der drei Doppel gewinnen, wobei Schmidt/Kohl nach drei knappen Sätzen gegen Baumann/Golz unterlagen. Für die Hausherren punktete Raithel zusammen mit Ersatzmann Brunner, die ein starkes Spiel zeigten.

Den knappen Rückstand machten die Gastgeber aber sofort wieder wett, da im Anschluss fünf Spiele in Folge gewonnen wurden.
Das spannendste Duell lieferte sich dabei Kapitän Kohl gegen Flügel, denn erst nach dem fünften Satz konnte er als Sieger von der Platte gehen.

Einzig Sibilitz unterlag in seinem ersten Spiel, sodass Muldenhammer zur Halbzeit mit 6:3 führte.
In der zweiten Runde dominierten die Spitzenspieler Raithel und Brosda und gewannen jeweils nach drei Sätzen.
In der Mitte kam Kotek gegen Baumann in den Entscheidungssatz, konnte letztlich seine 2:0 Führung jedoch nicht in einen Sieg wandeln.

Am Nachbartisch dagegen punktete Routiner Schmidt mit einem ganz starken Spiel klar nach drei Sätzen gegen Schauer.

Bei den letzten beiden Spielen des Tages ging es dann noch einmal spannend zu: sowohl Kohl als auch Sibilitz kämpften sich bis in den entscheidenden fünften Satz, konnten jedoch beide nicht punkten.

Trotzdem freute sich die Mannschaft über den 9:6 Erfolg und hat nun mit Syrau in der Tabelle den Rang getauscht: Muldenhammer I steht nun auf Rang 3 mit 8:4 Punkten.

In der kommenden Woche geht es dann ausnahmsweise am Sonntag um 9:00 Uhr in eigener Halle gegen die SG Blau-Weiß Reichenbach 2 (Rang 8, 4:6 Punkte) an die Platten.

 

Punkte für Muldenhammer I :  Raithel (2,5), Brosda, Schmidt (2), Kohl, Kotek (1), Brunner (0,5), Sibilitz (0) 



2. Kreisliga GT

 TTC Klingenthal 3 – SV Muldenhammer III                                                  3:11


Oberland-Duell gewonnen

 

Am Sonntag hatte dann noch die dritte Mannschaft ihr Oberland-Duell gegen den TTC Klingenthal 3 und konnte dieses auch nach einer starken Leistung 11:3 gewinnen.

Schon bei den Doppeln konnten die Gäste beide Spiele für sich entscheiden, wobei Fickert/Weiß, K. über die volle Distanz gehen mussten.
Auch Sporn hatte bei seinem ersten Spiel gegen Hajsmann ein fünf-Satz-Duell zu überstehen, konnte dieses aber ebenso gewinnen.

Auch Fickert und Dölling punkteten bei ihren ersten Spielen, nur Weiß, K. unterlag gegen Divoky.

Die zweiten Runde lief dann optimal für Muldenhammer III, denn alle vier Einzelspiele wurden – meist ganz klar – gewonnen.

Ganz ohne Niederlage blieben an diesem Tag Fickert und Sporn, wobei letzterer in seinem Spiel gegen Stephan erneut in den Entscheidungssatz musste, aber auch dort die Nerven behielt.

Dölling unterlag gegen Hajsmann und Weiß, K. kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand gegen Hajek noch in den fünften Satz, blieb dort aber glücklos.

 

Trotzdem war dieser 11:3 Sieg eine starke Leistung der Mannschaft, die nun auf Tabellenplatz 2 klettert und am 27.11. in eigener Halle gegen die SpVgg Heinsdorfergrund 3 aufspielt.

 

Punkte für Muldenhammer III:  Fickert, Sporn (3,5), Dölling (2,5), Weiß, K. (1,5)

 

(meli) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.