Was für ein erfolgreicher Tag für die Tirpersdorfer Tischtennispielerinnen.

In der U18 Bezirksmeisterschaft in Eibenstock kämpften die Mädchen heute um die Krone des Tischtennisbezirks Chemnitz. 7 weitere junge Frauen traten an, den Titel zu holen. Chantal und Valentina bestimmten ihre Gruppen jeweils mit. Chantal Prochnau behielt eine weiße Weste gegen die Gegnerinnen aus Zschopau und Ellefeld. Valentina Bonarewitz hatte mit Luisa Schneider die große Favoritin auf den Titel in ihrer Gruppe und unterlag gegen sie knapp mit 1:3. Die beiden anderen Einzel dominierte Valentina und damit zog auch sie entspannt in das Halbfinale ein. 

Im Halbfinale dann der Tirpersdorfer Kracher. Valentina ging gegen Chantal 2:0 in Führung und Chantal biss sich wieder zurück ins Spiel. Im fünften Satz gewann die 14-jährige dann doch knapp. Die beiden Mädels werden im Spiel gegeneinander nicht von den Trainern gecoacht und das wollen sie auch nicht. Damit sind die Chancen gleichverteilt. Im anderen Halbfinale setzte sich erwartungsgemäß Luisa Schneider 3:1 durch. Damit stand das Endspiel fest, Chantal Prochnau traf auf Luisa Schneider. Luisa legt los wie die Feuerwehr. Sie hat eine knallharte Vorhand. Hier lief Chantal in den ersten Sätzen öfters in die Falle und sie bekam diese Hammervorhand viel zu oft zu spüren. Erst als sie wieder weit im Rückstand war, änderte Chantal erfolgreich die Taktik und griff in die Tischmitte und die Rückhand an. Damit holte sie Punkt für Punkt auf und Chantal gewann das Endspiel letztlich doch überraschend und Dank ihrer Nervenstärke. Eine tolle Leistung. Valentina wurde sehr gute Dritte im Bezirk.

In der Doppelkonkurrenz dagegen waren beide auf alle Fälle die klaren Favoritinnen für die Meisterschaft. Doch entgegen der Erwartungen spielten hier ihre Nerven nicht mit und sie holten den guten dritten Platz aber eben nicht die Meisterschaft. Daran gilt es noch zu arbeiten. 











Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.